ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

Diese AGB gelten für alle zwischen Marianne Musek und Auftraggeber abgeschlossenen Verträge. Die Geschäftsbedingungen bei der Auftragsvergabe an den Künstler gelten als vereinbart, wenn der Auftraggeber ihnen nicht unverzüglich widerspricht.
1.    Allgemeines
1.1. Der Kunde ist verpflichtet, angeforderte Angaben wahrheitsgemäß und vollständig zu machen. Sollten diesbezüglich Schäden entstehen, hat diese der Kunde zu tragen.
1.2. Die Ware des Kunden gilt durch unmittelbare Lieferung, d.h. Übergabe der Ware an Spediteur/Post/Vermittlershop als angenommen. Rügen und Beanstandungen gleich welcher Art sind innerhalb von einer Wochen nach Lieferung schriftlich bei dem Künstler geltend zu machen. Danach gilt das Werk als vertragsgemäß und mängelfrei abgenommen.
1.3. Die Bestelldaten werden dem Kunden in einer E-Mail Bestätigung überbracht.
2. Kaufvertrag/Versandkosten
2.1. Kaufanträge und Auftragsarbeiten des Kunden werden nur nach schriftlichem Angebot des Künstlers angenommen.
2.2. Die Versandkosten richten sich nach dem jeweiligen Auftrag und werden Ihnen per Email mitgeteilt.
2.3. Bei Auftragsarbeiten ist der Käufer nicht an die Bestellung des fertigen Kunstwerkes gebunden. Allerdings verpflichtet sich der Auftraggeber bei Nichtabnahme des Werkes (Voransicht) 40% des vereinbarten Preises als Anteil vom Arbeitsaufwand und den Materialkosten zu zahlen. Sollte der Auftraggeber bei erhaltener Voransicht Änderungswünsche mitteilen, werden diese kostenlos gewährt.
2.4. Komplette nachfolgende Änderungswünsche des Bildes/Werkes werden als Neuauftrag honoriert, wenn diese nicht vorher ausdrücklich mit dem Künstler abgesprochen wurden.
2.5. Sondervereinbarungen müssen schriftlich niedergelegt werden und haben nur bei schriftlicher Bestätigung durch Marianne Musek Gültigkeit.
2.6. Die Kosten der Rücksendung gehen zu Lasten des Kunden. Unfreie Sendungen können nicht angenommen werden. Sollten diesbezüglich Schäden entstehen, hat diese der Kunde zu tragen.
3. Gewährleistung/ Lieferung
3.1. Die Künstlerin übernimmt keine Gewähr für geringfügige Abweichungen der gelieferten Ware. Format und Papier- Oberflächenqualität werden im Vorhinein festgelegt. Geringfügige Abweichungen können sein Farbton und Wiedererkennungswert gegenüber Fotos. Derartige Abweichungen berechtigen nicht zur Mängelrüge. Weiterhin ist der Käufer über die Herstellung und Maltechnik Informiert und stimmt diesen zu.
3.2. Die Lieferzeiten richten sich nach Fertigstellung der Werke. Änderungswünsche sind unverzüglich dem Künstler mitzuteilen. Nachträgliche oder Zusätzliche Änderungsarbeiten der Werke beinhalten nicht die angegebenen Lieferzeiten und berechtigen nicht zur Mängelrüge. In der Regel wird mit Post Versand verschickt, die Lieferung ist dann in der Regel in 3 – 5 Tagen bei Ihnen. Für Wien können alternativ persönliche Übergaben organisiert werden. Die Künstlerin ist nicht für die Lieferzeit des Versandpartners verantwortlich.
3.3. Gestaltungsfreiheit und Vorlagen. Der Auftraggeber versichert zur Verwendung aller dem Künstler übergebenen Vorlagen berechtigt zu sein und dass diese Vorlagen frei von Rechten Dritter sind, z. B. das Copyright. Sollte der Käufer entgegen dieser Versicherung nicht zur Verwendung berechtigt oder sollten die Vorlagen nicht frei von Rechten Dritter sein, stellt der Auftraggeber den Künstler von allen Ersatzansprüchen Dritter frei.
3.4. Garantie-Gewährleistungsausschluss. Bei den Arbeiten von Marianne Musek handelt es sich um künstlerisch entstandene Einzelstücke wodurch die Erfüllung einer Garantie und Gewährleistung ausgeschlossen ist. Der Künstler versichert, dass die angebotenen Kunstwerke, soweit nicht anders beschrieben, sachmängelfrei versendet werden. Im Falle vorsätzlicher und grober Verletzung des sachmängelfreien Verkaufs wird Marianne Musek auf Wunsch die Kosten dem Käufer zurück erstatten.
4. Urheberrecht
4.1. Die vom Künstler entworfenen Werke sind weltweit urheberrechtlich geschützt. Der Kunde ist nicht berechtigt, die Ware selbst oder durch Dritte zu vervielfältigen oder zu vertreiben, außer es wird ausdrücklich vom Künstler durch einen schriftlichen Vertrag genehmigt.
4.2. Der Künstler hat das Recht, Kopien der Werke (Hard- und Softcopies) für eigene Zwecke zu nutzen. Sollte der Auftraggeber dies nicht wünschen, muss der Auftraggeber bei Auftragserteilung dies dem Künstler mitteilen.
4.3. Mit Erhalt der Werke erwirbt der Käufer das Eigentum am Werk. Das Urheberrecht und die Nutzungsrechte an den Werken werden dem Käufer dagegen nicht eingeräumt. Der Käufer ist auch nicht berechtigt, die Werke ohne Zustimmung von Marianne Musek öffentlich auszustellen(egal in welchem Medium)
4.4. Das Recht auf Veröffentlichung der Werke kann dem Käufer durch Zustimmung der Künstlerin eingeräumt werden. Ist die Nutzung nicht gewerblicher Natur bleibt die Veröffentlichung kostenlos. Der Käufer verpflichtet sich den Namen Marianne Musek sichtbar anzubringen.
5. Eigentumsvorbehalt
5.1. Gelieferte Werke bleiben bis zu ihrer vollständigen Bezahlung im Eigentum des Künstlers.
5.2. Die Bezahlung erfolgt ausschließlich per Barzahlung bei Selbstabholung oder Vorauskasse via Überweisung.
6. Datenschutz
6.1. Der Kunde ist über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der für die Ausführung von Bestellungen erforderlichen personen-bezogenen Daten durch den Künstler ausführlich unterrichtet worden. Der Kunde stimmt dieser Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten ausdrücklich zu.
6.2. Sollte eine der Klauseln dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Klauseln dadurch nicht berührt.
7. Schlussbestimmungen
7.1. Für den Fall, dass der Auftraggeber keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Österreich hat oder seinen Sitz nach Vertragsabschluss ins Ausland verlegt, gilt das österreichische Recht, da sich der Firmensitz von Marianne Musek in Österreich befindet.
7.2. Ist eine der vorstehenden Geschäftsbedingungen unwirksam, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Geschäftsbedingungen nicht.